Alle News in Kürze

Die US-Fotografin Mary F. Calvert wurde für ihre Bilder zum Thema sexuelle Gewalt in der US-Armee beim World Press Photo Wettbewerb ausgezeichnet.

KEYSTONE/EPA DPA/BODO MARKS

(sda-ats)

Den US-Streitkräften sind 2015 insgesamt 6083 Fälle von sexuellen Übergriffen gemeldet worden, an denen Militärangehörige beteiligt waren. Das geht aus einem Jahresbericht des US-Verteidigungsministeriums hervor, der am Donnerstag in Washington veröffentlicht wurde.

Die Zahl ist demnach auf einem ähnlich hohen Niveau wie in den vergangenen Jahren. Camille Nichols, die den Kampf gegen sexuelle Übergriffe beim amerikanischen Militär leitet, appellierte an Opfer und Zeugen, derartige Straftaten immer zu melden: "Das ist wesentlich dafür, dass wir die Opfer versorgen und rechtlich unterstützen können und dass die Täter angemessen zur Verantwortung gezogen werden."

sda-ats

 Alle News in Kürze