Alle News in Kürze

Die ZSC Lions feiern im Hallenstadion gegen den HC Lugano einen ungefährdeten 4:1-Erfolg. Zum Mann des Spiels avanciert der ehemalige Luganesi Patrick Thoresen mit drei Skorerpunkten.

Massgebenden Anteil am Heimsieg der Zürcher hatten mit Thoresen und Inti Pestoni ausgerechnet zwei Neuzuzüge, deren Start bei den Lions nicht wunschgemäss verlaufen war. Nun scheint der Knoten aber geplatzt zu sein. Ambri-Urgestein Pestoni eröffnete mit seinem ersten Tor im ZSC-Dress bereits nach sieben Minuten das Skore.

Nur vier Minuten später erlebte auch Thoresen seine Tor-Premiere für den ZSC. Der norwegische NLA-Rückkehrer, der in der Saison 2008/09 für Lugano in 55 Spielen 71 Skorerpunkte verbucht hatte, sorgte kurz nach Spielhälfte mit dem Treffer zum 3:1 für die Vorentscheidung. Spätestens nach dem 4:1 durch Nationalverteidiger Patrick Geering (36.) war der fünfte Zürcher Saisonsieg im Trockenen. Die herrliche Vorarbeit kam von Thoresen.

Lugano blieb damit auch im dritten Auswärtsspiel der Saison ohne Punkte. Das Team von Doug Shedden hatte sich im Schlussdrittel zwar gegen die neuerliche Auswärtsniederlage gestemmt, doch ein starker Lukas Flüeler im ZSC-Tor (total 33 Paraden) verhinderte eine spätes Aufbäumen der Tessiner.

ZSC Lions - Lugano 4:1 (2:1, 2:0, 0:0)

7979 Zuschauer. - SR Dipietro/Wiegand, Bürgi/Wüst. - Tore: 7. Pestoni (Wick) 1:0. 8. Morini (Ulmer, Klasen) 1:1. 11. Thoresen (Chris Baltisberger) 2:1. 31. Thoresen (Chris Baltisberger, Hächler) 3:1. 36. Geering (Thoresen) 4:1. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions, 4mal 2 Minuten gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Roman Wick; Klasen.

ZSC Lions: Flüeler; Blindenbacher, Marti; Rundblad, Geering; Karrer, Samuel Guerra; Hächler, Seger; Nilsson, Shannon, Roman Wick; Chris Baltisberger, Sjögren, Thoresen; Pestoni, Schäppi, Herzog; Künzle, Trachsler, Suter.

Lugano: Manzato; Ryan Wilson, Stefan Ulmer; Chiesa, Philippe Furrer; Riva, Ronchetti; Sartori; Bertaggia, Morini, Reuille; Klasen, Martensson, Damien Brunner; Bürgler, Zackrisson, Gregory Hofmann; Walker, Sannitz, Gardner; Fazzini.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Cunti und Bärtschi (beide verletzt), Kenins (krank), Phil Baltisberger (überzählig) und Schlegel (NLB/GCK Lions), Lugano ohne Julien Vauclair, Merzlikins, Hirschi, Sondell und Kparghai (alle verletzt). - 28. Kick-Tor von Pestoni aberkannt.

sda-ats

 Alle News in Kürze