Thurgau siegt in Rapperswil 7:2


 Alle News in Kürze

In der NLB fällt die letzte Entscheifdung. Hockey Thurgau gewinnt bei den Rapperswil-Jona Lakers mit 7:2 und kann eine Runde vor Ende der Qualifikation nicht mehr von Platz 8 verdrängt werden.

Die Equipe Benjamin Winklers lenkte die Partie bereits früh in die gewünschten Bahnen. Nach den Toren von Mike Vaskivuo (7.) und Andri Spiller (9.) sorgte Patrick Parati (19.) noch vor der ersten Pause für einen komfortablen Vorsprung. Rapperswil wehrte sich nicht heftig gegen die Niederlage.

Winterthur, das sich nur mit bei einer Niederlage der Thurgauer noch theoretische Chancen auf die Playoffs hätte ausrechnen können, blieb beim 2:11 in La Chaux-de-Fonds chancenlos. Auf den Anschlusstreffer von Atanasio Molina kurz nach Spielmitte reagierten die Neuenburger mit drei Toren innerhalb von 95 Sekunden. Im letzten Drittel fielen die Zürcher indes vollends auseinander, was La Chaux-de-Fonds den Weg ebnete zum höchsten Sieg in dieser Saison.

Qualifikationssieger Langenthal demonstrierte derweil seine Stärke im Derby gegen Olten. Vor der Saisonrekordkulisse von 5132 Zuschauern liessen die Oberaargauer den Solothurnern, die zuletzt unter dem neuen Trainer Bengt-Ake Gustafsson 13 von 15 möglichen Punkten gewonnen hatten, beim 5:1 keine Chance.

Vor der letzten Qualifikationsrunde am Sonntag stehen zwei Duelle für die Playoff-Viertelfinals bereits fest: Langenthal trifft auf Thurgau (8.) und La Chaux-de-Fonds (2.) misst sich mit Visp (7.).

Resultate: Visp - Ajoie 4:6 (1:2, 1:2, 2:2). Olten - Langenthal 1:5 (0:2, 0:3, 1:0). Rapperswil-Jona Lakers - Hockey Thurgau 2:7 (0:3, 0:1, 2:3). Biasca Ticino Rockets - Red Ice Martigny 2:4 (1:2, 1:1, 0:1). GCK Lions - EVZ Academy 1:2 (0:1, 0:0, 1:0, 0:0) n.P. La Chaux-de-Fonds - Winterthur 11:2 (3:0, 3:1, 5:1).

Rangliste: 1. Langenthal 47/108 (178:103). 2. La Chaux-de-Fonds 47/99 (194:134). 3. Rapperswil-Jona Lakers 47/91 (173:135). 4. Red Ice Martigny 47/90 (148:114). 5. Olten 47/88 (172:130). 6. Ajoie 47/86 (199:132). 7. Visp 47/65 (156:157). 8. Hockey Thurgau 47/54 (132:160). 9. Winterthur 47/46 (121:191). 10. EVZ Academy 47/42 (100:174). 11. Biasca Ticino Rockets 47/39 (125:192). 12. GCK Lions 47/38 (105:181).

SDA-ATS

 Alle News in Kürze