Alle News in Kürze

Timea Bacsinszky setzt am WTA-Turnier in Rom ihre Siegesserie fort. In den Achtelfinals beweist die 26-jährige Waadtländerin Kämpferqualitäten und ringt Carla Suarez Navarro in drei Sätzen nieder.

Nach 2:37 Stunden verwertete Bacsinszky (WTA 10) ihren zweiten Matchball gegen die im Ranking einen Platz hinter ihr liegende Spanierin und zog mit einem 5:7, 7:5, 6:2 in die Viertelfinals ein. Dort trifft Bacsinszky mit Garbiñe Muguruza (WTA 4) auf eine weitere Spanierin.

Gegen die Vorjahresfinalistin von Rom durchlebte Bacsinszky mehrere Hochs und Tiefs. Die Lausannerin legte einen Blitzstart hin und führte schnell 3:0, ehe die Partie eine erste von mehreren Wenden nahm. 3:5, 5:5, 5:7 lauteten die weiteren Spielstände im ersten Satz, in dem Suarez Navarro das bessere Ende für sich behielt.

Im zweiten Durchgang führte die auf Gran Canaria geborene Weltnummer 11 3:1 und 4:2, ehe Bacsinszky den Weg zurück in die Partie fand. Bei 4:5 und Aufschlag Suarez Navarro schaffte die Schweizerin das erneute Rebreak, danach übernahm sie in der gutklassigen Partie immer mehr das Zepter. Dank ihrem zehnten Sieg in den letzten elf Partien kam Bacsinszky im siebten Duell mit Suarez Navarro zum dritten Sieg.

Bacsinszky steht erstmals überhaupt in ihrer Karriere in der Runde der letzten acht im Foro Italico. Dort trifft sie am Freitag auf die Weltranglisten-Vierte Garbiñe Muguruza, gegen die sie alle drei bisherigen Spiele verloren hat.

sda-ats

 Alle News in Kürze