Alle News in Kürze

Der Traktor stürzte oberhalb der Schnellstrasse zwischen Sarnen und Alpnach auf einen Felsvorsprung.

Kantonspolizei Obwalden

(sda-ats)

Im obwaldnerischen Sarnen ist ein Traktor am Donnerstag einen Abhang hinabgestürzt und auf einem Felsvorsprung oberhalb der Schnellstrasse A8 gelandet. Der Fahrer wurde verletzt. Für seine Rettung war eine aufwändige Bergungsaktion nötig.

Der Traktor durchbrach gegen 14 Uhr aus unbekannten Grünen bei einem Parkplatz oberhalb der Nationalstrasse eine Lärmschutzwand, wie die Obwaldner Kantonspolizei mitteilte. Das Fahrzeug stürzte samt dem älterem Fahrer mehrere Meter in die Tiefe und blieb auf einem Felsvorsprung stehen.

Der Lenker wurde bei dem Unfall verletzt. Für seine Bergung in der Felswand war eine aufwändige Aktion nötig, wie die Polizei schrieb. Die Feuerwehr musste das Fahrzeug sichern und den Verletzten mit einem Kran bergen.

Ein Helikopter brachte den Mann schliesslich in ein Spital. Dessen Verletzungen seien nicht lebensbedrohlich, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage.

Für die Rettung standen Sanitäter, Feuerwehrleute, Polizisten und zivile Helfer im Einsatz. Die Schnellstrasse A8, auf die der Traktor abzustürzen drohte, wurde in beide Richtungen für rund drei Stunden gesperrt. Als Vorsichtsmassnahme war auf der Zufahrtsstrecke auch der Loppertunnel zwischen Hergiswil NW und Alpnachstad OW zu.

Die Unfallursache ist unklar. Insgesamt entstanden bei dem Zwischenfall mehrere tausend Franken Sachschaden.

sda-ats

 Alle News in Kürze