US-Band New Edition mit Stern auf dem "Walk of Fame" geehrt


 Alle News in Kürze

Die Boygroup-Pioniere um Bobby Brown, New Edition, haben einen Stern auf dem Walk of Fame.

KEYSTONE/EPA/MIKE NELSON

(sda-ats)

Mit einer Mischung aus Rhythm & Blues, Hip-Hop und Pop wird die Teenie-Band New Edition in den 1980er Jahren bekannt. Nun feiern die Musiker um Bobby Brown ihren frühen Erfolg mit einem Hollywood-Stern.

Die Glanzzeit der amerikanischen Band New Edition liegt lange zurück, doch jetzt können sich die Musiker um Bobby Brown und Ricky Bell über einen Stern auf dem "Walk of Fame" freuen. Alle sechs Bandmitglieder kamen am Montag nach Hollywood, um dort die 2600. Sternen-Plakette auf dem Hollywood Boulevard zu enthüllen.

Sie würden sich seit mehr als 40 Jahren kennen, erinnerte Ricky Bell (49) vor jubelnden Fans an seine lange Freundschaft mit den Kollegen, darunter Ralph Tresvant (48) und Bobby Brown (47). Sie hätten früh ihre gemeinsame Leidenschaft für Musik entdeckt. Sie wollten damals einfach nur singen, tanzen und mit ihrer Musik "einige Mädchen zum Schreien bringen", erklärte Bell.

Anfang der 1980er Jahre war die damalige Teenie-Gruppe aus Boston mit Songs wie "Candy Girl", "Cool It Now" und "Popcorn Love" bekannt geworden. Sie waren die Vorreiter für spätere Boy-Groups wie die Backstreet Boys und New Kids On The Block.

Brown ("My Prerogative") verliess die Gruppe 1986 und startete eine Solo-Karriere. Von 1992 bis 2007 war er mit Whitney Houston verheiratet. Mit New Edition trat er später wieder zusammen auf.

Im US-Fernsehen läuft jetzt eine dreiteilige Serie mit dem Titel "The New Edition Story" an, die den Aufstieg der schwarzen Teenager aus einem ärmlichen Stadtviertel zum Weltruhm schildert.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze