Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Predator-Drohne der US-Luftwaffe: Die USA wollen sich Exportregeln für die unter Umständen auch bewaffneten unbemannten Fluggeräte unterwerfen. (Archivbild)

KEYSTONE/ EPA FILE / US AIR FORCE FILE / LESLIE PRATT / HANDOUT

(sda-ats)

Die USA sind einer internationalen Vereinbarung mit 44 weiteren Staaten zum verantwortungsbewussten Umgang mit Drohnen beigetreten. Sie verpflichten sich dazu, internationale Standards etwa beim Verkauf von Drohnen ins Ausland einzuhalten und Exporte offenzulegen.

Auf der Basis der Vereinbarung soll an einem detaillierteren Regelwerk gearbeitet werden, wie das US-Aussenministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Die USA sind weltweit grösster Hersteller von kampffähigen, unbemannten Flugzeugen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS