Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Kioskbetreiberin Valora verkauft das Gebäude La Praille in Genf an die Migros Genf. (Archiv)

KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

(sda-ats)

Die Kioskbetreiberin Valora schliesst die Integration des 2014 übernommenen Naville-Geschäfte mit dem Verkauf des Gebäudes La Praille in Genf ab. Käuferin des Gebäudes ist die Migros Genf.

Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart, wie Valora am Freitag mitteilte. Der bestehende Mietvertrag mit Naville Distribution gehe ebenfalls an die Käuferin.

Nach der Übernahme der Westschweizer Kioskbetreiberin Naville im November 2014 für 90 Millionen Franken wurden deren rund 180 Verkaufsstellen in die Valora-Gruppe integriert. Rückwirkend auf Anfang März 2016 verkaufte Valora anschliessend das Logistik- und Distributionsgeschäft von Naville an den deutschen Mediendienstleister 7Days zu einem nicht genannten Preis.

SDA-ATS