Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sebastian Vettel dreht an seinem letzten Testtag vor dem Saisonauftakt der Formel 1 die mit Abstand schnellste Runde.

Der vierfache Weltmeister unterbot in seinem Ferrari die bis dato gültige Topmarke von Mercedes-Neuzugang Valtteri Bottas. Vettel benötigte 1:19,024 Minuten für die Runde auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona. Bei Bottas hatte die Uhr am Mittwoch bei 1:19,310 Minuten gestoppt.

Für Sauber testete Marcus Ericsson am Vormittag über die volle Renndistanz und drehte 88 Runden. Am Nachmittag absolvierte Pascal Wehrlein kürzere Einheiten mit dem Fokus auf die verschiedenen Reifen. Dabei schaute für den Deutschen die neuntbeste Zeit (1:22,347) heraus.

An Freitag enden die Testfahrten. Die neue Saison beginnt am 26. März in Melbourne.

Montmelo (ESP). Formel-1-Testfahrten. Donnerstag: 1. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 1:19,024 (155 Runden). 2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes, 0,328 (52). 3. Esteban Ocon (FRA), Force India-Mercedes, 1,137 (137). 4. Daniil Kwjat (RUS), Toro Rosso-Renault, 1,392 (94). 5. Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari, 1,480 (119). 6. Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 1,800 (128). - Ferner: 9. Pascal Wehrlein (GER), Sauber-Ferrari, 3,323 (44). 11. Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari, 4,306 (88). - 13 klassiert.

SDA-ATS