Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der spanische Fussballverband will in La Liga, die höchsten Spielklasse, ab der Saison 2018/19 Video-Schiedsrichter einsetzen.

Ein früherer Zeitpunkt sei nicht möglich, da die Genehmigung durch die FIFA lange dauere, sagte Präsident Javier Tebas. Letzten Sonntag wurde dem FC Barcelona im Spiel gegen Betis Sevilla (1:1) ein klares Tor verwehrt, was heftige Diskussionen auslöste.

Im Gegensatz zu England gibt es in der spanischen Topliga keine Torlinien-Technologie, da das System als zu teuer gilt. Beim Thema Videobeweis will Spanien jetzt an vorderster Front dabei sein. "Die Tests finden bereits statt. Wir arbeiten seit den letzten acht Monaten an Video-Schiedsrichtern", sagte Tebas der Zeitung El Pais. Nächste Saison sollen ausgedehnte Tests stattfinden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS