Vierter Etappensieg für neue Leaderin Nilsson


 Alle News in Kürze

Stina Nilsson feiert an der Tour de Ski ihren vierten Etappensieg und nimmt die letzte Etappe als Leaderin in Angriff. Nathalie von Siebenthal erreicht einen weiteren Top-10-Platz.

Nilsson setzte sich im Massenstartrennen über 10 km klassisch mit drei Sekunden Vorsprung vor der Finnin Anne Kyllönen durch und übernahm wieder das Leadertrikot. Platz 3 ging an ihre Teamkollegin Charlotte Kalla. Die bisherige Leaderin Heidi Weng wurde Siebente und bekundete Mühe mit dem Tempo an der Spitze.

Nilsson hatte an dieser Tour de Ski bereits die 1. Etappe im Münstertal sowie das 3. und 4. Teilstück in Oberstdorf für sich entscheiden.

Nathalie von Siebenthal überquerte die Ziellinie in Lago di Tesero mit 25 Sekunden Rückstand als Zehnte und realisierte ihr bestes Ergebnis in einem Klassisch-Rennen. In der Gesamtwertung büsste die Bernerin einen Rang ein; sie ist nun Siebente. Allerdings ist sie auf der Schlussetappe stärker einzuschätzen wie die Russin Julia Tschekalewa, die 14 Sekunden vor ihr liegt.

Ingvild Flugstad Östberg brach auf der vorletzten Etappe ein und wird mit dem Tour-Gesamtsieg nichts mehr zu tun haben. Die Norwegerin verlor auf Nilsson mehr als eine Minute.

In der Gesamtwertung führt Nilsson vor der Schlussetappe hinauf zur Alpe Cermis mit 19,2 Sekunden Vorsprung vor Weng. Dritte ist neu die Finnin Krista Pärmäkoski (53,9 Sekunden zurück), die in der vorletzten Etappe wie Nilsson einen starken Eindruck hinterliess.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze