Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweizer Mountainbiker starten gut in die neue Saison. In Mailand siegt Florian Vogel im Cross-Country-Rennen der Männer. Bei den Frauen stehen Alessandra Keller und Jolanda Neff auf dem Podest.

Vogel fuhr auf dem Rundkurs im Naherholungsgebiet Monte Stella in der Nähe des Giuseppe-Meazza-Stadions auf der zweiten Streckenhälfte der Konkurrenz davon und feierte vor dem Franzosen Maxime Marotte und dem Deutschen Manuel Fumic einen souveränen Sieg. Der 36-jährige Vogel, der sich im Winter zwei Monate in Italien auf die neue Saison vorbereitet hatte, trat damit die Nachfolge von Nino Schurter an, der das Rennen im Vorjahr gewonnen hatte.

Im Rennen der Frauen legte die Nidwaldnerin Alessandra Keller einen Blitzstart hin und lag auf der ersten Streckenhälfte in Führung. Am Ende musste sich die Junioren-Weltmeisterin von 2013 nur von der Polin Maja Wloszczowska geschlagen geben. Jolanda Neff, Wloszczowskas Teamkollegin, fuhr auf Platz 3.

SDA-ATS