Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Modell Touran von Volkswagen: Der Konzern ruft in der Schweiz fast 700 Modelle mit Gasantrieb zurück. (Archivbild)

Keystone/AP/THOMAS KIENZLE

(sda-ats)

Die Negativschlagzeilen bei Volkswagen reissen nicht ab. Nach dem Abgasskandal machen dem Konzern nun die Tanks bei gasbetriebenen Fahrzeugen zu schaffen. Betroffen sind auch Kunden in der Schweiz.

VW ruft weltweit rund 5900 Touran-Erdgasmodelle der Jahrgänge 2006 bis 2009 in die Werkstätten. In der Schweiz seien 672 Fahrzeuge des Typs VW Touran EcoFuel betroffen, teilte der VW-Generalimporteur Amag am Donnerstag mit.

Grund des Rückrufs sei der vorsorgliche Tausch der vorderen Gasflaschen, gab VW bekannt. Bei einigen Fahrzeugen könnte die Aussenhaut bei Beschädigungen nicht mehr den nötigen Korrosionsschutz bieten.

Sinke die Wandstärke der Gasflaschen durch Korrosion, könne dies zum Bersten eines Gastanks und zu erheblicher Verletzungsgefahr führen. Bis zur Umrüstung sollten betroffene Modelle nur im Benzinbetrieb genutzt werden. Die Besitzer würden direkt von Volkswagen kontaktiert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS