Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Von Roll kommt um Stellenabbau nicht mehr herum. In der Schweiz sind etwa 50 Arbeitsplätze betroffen. (Archiv).

KEYSTONE/WALTER BIERI

(sda-ats)

Der verlustgeplagte Industriekonzern Von Roll baut bis zu 160 Stellen ab, etwa 50 davon in der Schweiz. Ein Konsultationsverfahren ist eingeleitet.

Damit will Von Roll bereits in diesem Jahr etwa 4 Millionen Franken einsparen. Zusammen mit weiteren Massnahmen ergeben sich dann jährliche Einsparungen von mehr als 18 Millionen Franken. Dies teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Von Roll will sich auf das Kerngeschäft der Elektroisolation und auf Zukunftsmärkte wie etwa die Elektromobilität konzentrieren. Darum wurden Werke modernisiert und Investitionen getätigt. Gleichzeitig werden aber Abläufe gestrafft und die Organisation verschlankt. Auch die globale Führungsstruktur wird vereinfacht. Weitere Angaben dazu machte Von Roll zunächst nicht.

Von Roll hat im vergangenen Geschäftsjahr ein happiges Defizit von fast 35 Millionen Franken geschrieben. Seit 2008 hat Von Roll mit einer Ausnahme im Jahr 2011 nur Verluste gemacht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS