Alle News in Kürze

Der Töff - oder was von ihm übrig blieb - wurde nach dem Brand abtransportiert.

Kantonspolizei Graubünden

(sda-ats)

Am Pfingstsonntagvormittag hat im bündnerischen Champfèr ein Motorrad während der Fahrt zu brennen begonnen. Das Gefährt war wenig später nur noch ein verkohltes Wrack. Der Lenker und seine Mitfahrerin konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Die Feuerwehr rückte mit sieben Leuten an den Brandplatz aus und hatte das Feuer schnell unter Kontrolle, wie die Kantonspolizei Graubünden am Pfingstmontag mitteilte. Der Verkehr war während der Löscharbeiten für eine halbe Stunde gesperrt. Die Brandursache dürfte technischer Natur gewesen sein.

sda-ats

 Alle News in Kürze