Alle News in Kürze

In der Strafanstalt bei Orbe VD wurde am Donnerstag ein Gefängniswärter wegen Verdachts auf Handel mit Drogen und Mobiltelefonen verhaftet. (Archivbild)

KEYSTONE/CHRISTIAN BRUN

(sda-ats)

Wegen des Verdachts auf Handel mit Drogen und Handys hat die Waadtländer Polizei einen Wärter der Strafanstalt bei Orbe VD verhaftet. Auch zwei Gefängnisinsassen und die Ehefrau von einem der Häftlinge wurden einvernommen.

Der Zugriff erfolgte am Donnerstag nach Ermittlungen seit Jahresbeginn und in Zusammenarbeit mit der Direktion der Strafanstalt, wie die Kantonspolizei Waadt am Freitag mitteilte. Die vier Personen wurden zeitgleich festgenommen, die Ehefrau von einem Häftling an ihrem Wohnort, die drei Männer im Gefängnis.

Es kam zudem zu mehreren Hausdurchsuchungen, vor allem im Kanton Neuenburg, wie die Waadtländer Polizei festhielt. Der Wärter steht im Verdacht, Drogen und Mobiltelefone ins Gefängnis gebracht und an mehrere Häftlinge verkauft zu haben.

Für den Wärter wird Untersuchungshaft beantragt. Die Waadtländer Staatsanwaltschaft eröffnete eine Untersuchung zum Fall. Bereits im Frühling hatte die Verhaftung eines Wärters der Genfer Strafanstalt Champ-Dollon für Schlagzeilen gesorgt.

Gegen ihn läuft ebenfalls ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Handel mit Drogen und Mobiltelefonen. Er soll zudem mutmasslich Geld aus Raubüberfällen nach Brasilien überwiesen haben. Der Gefängniswärter muss sich deshalb wegen passiver Korruption verantworten.

sda-ats

 Alle News in Kürze