Alle News in Kürze

Die Lenkerin prallte zuerst in die Leitplanke und anschliessend in einen neben ihr fahrenden Geländewagen.

Kantonspolizei Aargau

(sda-ats)

Eine Autofahrerin ist in der Nacht auf Sonntag auf der Autobahn A3 bei Eiken AG von der Fahrbahn abgekommen. Die Deutsche prallte zuerst in die Randleitplanke und stiess anschliessend seitlich mit einem in gleicher Richtung fahrenden Geländewagen zusammen.

Die mutmassliche Unfallverursacherin dürfte am Steuer eingenickt sein, wie die Kantonspolizei Aargau am Sonntag mitteilte. Die Polizei nahm der 48-Jährigen den Führerausweis ab.

Dem Lenker des Geländewagens wurde der Führerschein ebenfalls entzogen. Zudem musste sich der 20-jährige Italiener einer Blut- und Urinprobe unterziehen. Die Polizei hegte den Verdacht, dass er unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss stand.

Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von etwa 30'000 Franken.

sda-ats

 Alle News in Kürze