Alle News in Kürze

Stan Wawrinka scheidet beim Masters-1000-Turnier von Cincinnati im Achtelfinal aus. Der Waadtländer unterliegt dem Bulgaren Grigor Dimitrov 4:6, 4:6.

Wawrinka hatte auf die Olympischen Spiele in Rio wegen Rückenbeschwerden verzichtet. Seine Rückkehr beim Turnier im Bundesstaat Ohio verlief nun nicht wunschgemäss. Nach dem Auftaktsieg gegen den jungen Amerikaner Jared Donaldson (ATP 122) gelang ihm gegen Dimitrov keine gute Leistung. Nur 48 Prozent der ersten Aufschläge landeten im Feld und 28 unerzwungene Fehler standen lediglich 11 Gewinnschlägen gegenüber.

Wawrinka erspielte sich eine Breakchance, die im ersten Satz zum 5:3 hätte führen können. Dimitrov wehrte sie mit einem Aufschlagwinner ab und sorgte kurz darauf selber für die entscheidende Differenz im ersten Umgang. Wawrinka verlor nach dem ersten Rückschlag den Rhythmus und fand ihn bis zum Ende der Partie nicht mehr. In 82 Minuten kam Dimitrov zu seinem vierten Sieg in Folge gegen Wawrinka. Dieser wird trotz des Achtelfinal-Outs am kommenden Montag in der Weltrangliste den verletzten Roger Federer überholen. Weiter geht es für Wawrinka in zehn Tagen mit dem US Open, wo er 2013 und 2015 den Halbfinal erreicht hat.

Auch Nadal gescheitert

Rafael Nadal verlor gegen den 19-jährigen Kroaten Borna Coric (ATP 49) deutlich mit 1:6, 3:6. Der Spanier hatte letzte Woche bei den Olympischen Spielen in Rio ein Mammutprogramm absolviert. So lässt sich auch das deutliche Resultat erklären. Für Coric ist es nicht der erste Erfolg gegen Nadal. 2014 hatte er ihn schon bei den Swiss Indoors in Basel bezwungen.

sda-ats

 Alle News in Kürze