Wayne Rooneys Tor für die Geschichtsbücher


 Alle News in Kürze

Wayne Rooney schreibt Klubgeschichte von Manchester United. Der späte Ausgleich in Stoke ist das 250. Tor der eingewechselten Ikone.

Seit 1973 hielt Sir Bobby Charlton den Rekord als erfolgreichster Torschütze von Manchester United. Nach gut 44 Jahren ist der ehemalige englische Internationale seine Bestmarke los. Rooneys 1:1 in der 94. Minute machte den längst nicht mehr unumstrittenen Captain zum alleinigen Rekordhalter.

Rooney verwandelte einen Freistoss auf gewievte Weise und sorgte noch dafür, dass sich Manchesters Serie der Ungeschlagenheit auf 17 Spiele verlängerte. Mit dem Ausgang im Titelrennen wird die Mannschaft von Trainer José Mourinho diese Saison aber nichts mehr zu tun haben.

Die bisherigen Resultate der Spitzenteams in der 22. Runde dürften von Chelsea (am Sonntag gegen Hull) sehr wohlwollend zur Kenntnis genommen worden sein. Liverpool verlor erstmals seit über einem Jahr wieder ein Heimspiel in der Premier League (2:3 gegen Swansea), Tottenham und Manchester City nahmen sich beim spektakulären 2:2 gegenseitig Punkte ab. Chelseas Vorsprung auf die Konkurrenz beträgt sechs Zähler.

Manchester City schlug gegen Tottenham eine sehr hohe Pace an. Dies schlug sich zu Beginn der zweiten Halbzeit mit zwei Toren innert fünf Minuten nieder, beide Male allerdings begünstigt durch Spurs-Goalie Hugo Lloris. Der formstarke Dele Alli und Son Heung-Min glichen für das höchst effiziente Tottenham bis zur 77. Minute aus. Es waren die einzigen Schüsse der Spurs aufs gegnerische Tor.

Liverpools überraschendes 2:3 gegen Swansea kam in einem seltsamen Partie zustande. Alles Nennenswerte, besonders die fünf Tore, war in der zweiten Halbzeit zu sehen. Die Waliser gingen durch einen Doppelschlag des baskischen Stürmers Fernando Llorente kurz nach der Pause 2:0 in Führung. Die hoch favorisierten Reds benötigten Mitte der zweiten Hälfte ihrerseits nur 14 Minuten, um durch den Doppelschlag eines Spielers, des früheren Bundesliga-Stürmers Roberto Firmino, auszugleichen.

Als man erwarten durfte, dass Liverpool dem Match die komplette Wende würde geben und den siebten Sieg der Saison an der Anfield Road würden feiern können, schlug das bisherige Schlusslicht Swansea noch einmal zu. Der Isländer Gylfi Sigurdsson erzielte nach 74 Minuten das 3:2. Liverpool konnte die erste Heimniederlage seit einem 0:1 gegen Manchester United am 17. Januar 2016 nicht mehr abwenden.

Premier League. 22. Runde vom Samstag:

Manchester City - Tottenham Hotspur 2:2 (0:0). - 54'402 Zuschauer. - Tore: 49. Sané 1:0. 54. De Bruyne 2:0. 58. Alli 2:1. 77. Son 2:2.

Stoke City - Manchester United 1:1 (1:0). - 27'423 Zuschauer. - Tore: 19. Mata (Eigentor) 1:0. 94. Rooney 1:1. - Bemerkungen: Stoke City bis 73. mit Shaqiri.

Liverpool - Swansea City 2:3 (0:0). - 53'169 Zuschauer. - Tore: 48. Llorente 0:1. 52. Llorente 0:2. 55. Firmino 1:2. 69. Firmino 2:2. 74. Sigurdsson 2:3.

Bournemouth - Watford 2:2 (0:1). - 11'000 Zuschauer. - Tore: 24. Kabasele 0:1. 48. King 1:1. 64. Deeney 1:2. 82. Afobe 2:2. - Bemerkung: Watford ohne Behrami (verletzt).

Middlesbrough - West Ham United 1:3 (1:2). - 30'848 Zuschauer. - Tore: 9. Carroll 0:1. 27. Stuani 1:1. 43. Carroll 1:2. 95. Calleri 1:3. - Bemerkung: West Ham United ab 54. mit Edimilson Fernandes.

Weitere Resultate: Crystal Palace - Everton 0:1. West Bromwich Albion - Sunderland 2:0.

Rangliste: 1. Chelsea 21/52 (45:15). 2. Tottenham Hotspur 22/46 (45:16). 3. Liverpool 22/45 (51:27). 4. Arsenal 21/44 (48:22). 5. Manchester City 22/43 (43:28). 6. Manchester United 22/41 (33:21). 7. Everton 22/36 (33:23). 8. West Bromwich Albion 22/32 (30:28). 9. Stoke City 22/28 (28:34). 10. West Ham United 22/28 (29:36). 11. Burnley 21/26 (23:31). 12. Bournemouth 22/26 (32:39). 13. Southampton 21/24 (19:26). 14. Watford 22/24 (25:38). 15. Leicester City 21/21 (24:34). 16. Middlesbrough 22/20 (18:25). 17. Swansea City 22/18 (26:51). 18. Hull City 21/16 (20:45). 19. Crystal Palace 22/16 (30:41). 20. Sunderland 22/15 (20:42).

SDA-ATS

 Alle News in Kürze