Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wendy Holdener verpasst in der ersten von zwei Weltcup-Kombinationen in Crans-Montana einen Podestplatz. Die Weltmeisterin wird Vierte.

Wendy Holdener hatte die Chance auf eine bessere Klassierung im Super-G vergeben, in dem sie als 19. gleich 2,45 Sekunden auf die Bestzeit von Abfahrts-Weltmeisterin Ilka Stuhec eingebüsst hatte. Im Slalom realisierte die 23-jährige Innerschweizerin Bestzeit, doch fürs Podium reichte es um 32 Hundertstel nicht. So wurde Holdener Vierte, wie schon Mitte Dezember in der bisher einzigen Weltcup-Kombination des Winters in Val d'Isère.

Gewonnen wurde das Ersatzrennen für die abgesagte Kombination von Zauchensee von der Italienerin Federica Brignone. Für die Tochter der ehemaligen Slalom-Fahrerin Maria Rosa Quario war es der vierte Weltcup-Sieg, der erste in einer Kombination und der zweite der Saison. Im Januar hatte wie zuletzt im Riesenslalom von Kronplatz einen Heimsieg gefeiert. Zweite wurde Ilka Stuhec. Die Slowenin hatte ihre Stärken als Allrounderin schon Mitte Dezember bei ihrem Kombinationssieg in Val d'Isère unter Beweis gestellt. Platz 3 ging wieder einmal an die Österreicherin Michaela Kirchgasser, die WM-Dritte von St. Moritz und Beaver Creek 2015.

Der Super-G war um 11.30 Uhr ab dem Reservestart auf verkürzter Strecke ein zweites Mal gestartet worden. Sowohl die Slowenin Ilka Stuhec als auch die Französin Tessa Worley und Denise Feierabend waren eine Stunde zuvor im ersten Anlauf nicht ins Ziel gekommen. Die Innerschweizerin stürzte heftig und musste mit dem Rettungsschlitten abtransportiert werden.

Die Meinungen waren geteilt, ob der Super-G auf der durch die Wärme aufgeweichten Piste nicht zu gefährlich sei. Das amerikanische Team jedenfalls gab Forfait. Weder Mikaela Shiffrin, die Leaderin im Gesamt-Weltcup, noch Lindsey Vonn oder sonst eine aus der US-Equipe begab sich an den Start.

Crans-Montana. Weltcup-Kombination der Frauen: 1. Federica Brignone (ITA) 1:56,09. 2. Ilka Stuhec (SLO) 1,01 zurück. 3. Michaela Kirchgasser (AUT) 1,16. 4. Wendy Holdener (SUI) 1,48. 5. Marusa Ferk (SLO) 1,93. 6. Marie-Michèle Gagnon (CAN) 2,06. Ferner: 17. Joana Hählen (SUI) 3,92. 20. Priska Nufer (SUI) 4,19. 21. Corinne Suter (SUI) 4,72. 22. Rahel Kopp (SUI) 5,07. Ausgeschieden im Slalom: Jasmine Flury (SUI). Ausgeschieden im Super-G: Michelle Gisin (SUI) und Denise Feierabend (SUI).

SDA-ATS