Alle News in Kürze

Jolanda Neff beweist erneut ihre gute Form. Die St. Galler Rheintalerin gewinnt an den Marathon-Weltmeisterschaften der Mountainbiker im französischen Laissac Gold.

Neff verwies nach 70 km die Britin Sally Bigham (WM-Zweite 2013) und die Französin Sabrina Enaux auf die Plätze 2 und 3. Die in Südafrika lebende Schweizerin Ariane Kleinhans verpasste das Podest als Vierte wie im Vorjahr nur knapp.

Für die Cross-Country-Spezialistin Neff, die sich nach einem positiv verlaufenen Höhentrainingslager im Engadin erst kurzfristig für den Abstecher in die Marathon-Disziplin entschieden hatte, war es erst der zweite Einsatz über die Marathon-Langdistanz. Bei ihrem ersten Start hatte sie im Vorjahr an der EM als Zweite auf Anhieb das Podest erreicht.

In den nächsten Wochen stehen für die 23-jährige Neff mit der WM im Cross Country (28. Juni bis 3. Juli in Nove Mesto/CZE) und dem Cross-Country-Weltcup in Lenzerheide weitere Höhepunkte auf dem Programm. Anschliessend startet Neff an der Polen-Rundfahrt auf der Strasse, bevor sie Anfang August in Brasilien ihr Olympiaquartier bezieht. In Rio wird Neff sowohl im Cross Country als auch im Strassenrennen an den Start gehen.

sda-ats

 Alle News in Kürze