Woods sagt auch für Arnold Palmer Invitational ab


 Alle News in Kürze

Die Rückkehr von Tiger Woods auf den Golfplatz ist weiter ungewiss. Der unter starken Rückenproblemen leidende 41-Jährige sagte auch seine Teilnahme am Arnold Palmer Invitational von Mitte März ab.

"Dies ist ein Turnier, das ich eigentlich nicht auslassen wollte. Ich bin besonders enttäuscht, weil ich in Bay Hill sein wollte, um Arnold zu ehren. Er hat mir und meiner Familie sehr viel bedeutet", schrieb Woods auf seiner Homepage. Der Amerikaner konnte das Turnier in Orlando schon acht Mal gewinnen. Der bisherige Turnier-Gastgeber Palmer war im September 2016 im Alter von 87 Jahren gestorben.

"Derzeit habe ich keinen Zeitplan, wann ich wieder Golf spielen kann, aber meine Behandlungen laufen gut", so Woods. Der frühere Weltranglisten-Erste war Anfang Februar beim PGA-Turnier in Dubai bereits nach der ersten Runde mit Schmerzen ausgestiegen. Wegen der Rückenprobleme und mehreren Operationen hatte der 79-malige Sieger auf der US-Tour zwischen August 2015 und Dezember 2016 überhaupt keinen Wettkampf bestreiten können.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze