Alle News in Kürze

Am Tag vor dem ersten Champions-League-Qualifikationsspiel verlängerten die Young Boys den Vertrag mit Trainer Adi Hütter vorzeitig um ein Jahr bis Sommer 2018.

Die Verträge mit dem gesamten Trainer-Staff wurden verlängert: Auch die Assistenten Harald Gämperle und Christian Peintinger verpflichteten sich bis Ende der Saison 2017/18.

Adi Hütter übernahm im September 2015 den Trainerposten bei den Young Boys als Nachfolger von Uli Forte und Interimscoach Harald Gämperle. Der Österreicher führte die Mannschaft in der vergangenen Saison vom fünften Platz beim Antritt auf den zweiten Schlussrang. Hütters Bilanz nach 30 Partien in der Super League: 19 Siege, 6 Unentschieden, 5 Niederlagen und 63 Punkte (2,1 Zähler pro Spiel).

Für Sportchef Fredy Bickel war klar, die Verträge zu verlängern, weil "das ganze Trainerteam hervorragende Arbeit leistet". Ausserdem sorge Adi Hütter mit seiner positiven Art dafür, dass "die Siegermentalität in der Mannschaft ausgeprägt zum Ausdruck kommt. Wir sind überzeugt, dass wir gute Voraussetzungen haben, eine erfolgreiche Saison zu absolvieren."

Auch Adi Hütter ist froh, dass er langfristig planen darf: "Die Vertragsverlängerung ist eine Wertschätzung und Anerkennung des Vereins für die Arbeit. Ich fühle mich bei YB und in Bern sehr wohl und bin überzeugt, dass wir weiterhin begeisternden und erfolgreichen Fussball zeigen werden."

sda-ats

 Alle News in Kürze