Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das hoch favorisierte amerikanische Basketball-Team schrammt im dritten Vorrunden-Spiel an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro knapp an einer Blamage vorbei.

Die US-Stars setzten sich gegen das zuvor ebenfalls ungeschlagene Australien nach einem Pausen-Rückstand (49:54) am Ende 98:88 durch. Neun Minuten vor Schluss führten die "Boomers" genannten Australier noch mit 72:70, ehe die vom überragenden Carmelo Anthony angeführten Amerikaner zum Schlussspurt ansetzten.

Anthony, der Forward der New York Knicks, verbuchte 31 Punkte und überholte damit LeBron James als erfolgreichster amerikanischer Skorer der Olympia-Geschichte. Bester Punktesammler Australiens war Patty Mills, Spielmacher der San Antonio Spurs, mit 30 Zählern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS