Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Auto und der Lastwagen stiessen am Donnerstagmorgen zwischen Baldegg und Gelfingen im Kanton Luzern zusammen. Das Trassee der Seetalbahn war danach stundenlang blockiert.

Luzerner Polizei

(sda-ats)

Bei einer Frontalkollision zwischen einem Auto und einem Lastwagen sind am Donnerstag kurz nach 10 Uhr in Kleinwangen LU zwei Personen schwer verletzt worden. Die Fahrzeugwracks blockierten die Bahnstrecke durch das Seetal während mehrerer Stunden.

Ein Autofahrer wollte auf der Kantonsstrasse zwischen Baldegg LU und Gelfingen LU ein landwirtschaftliches Fahrzeug überholen. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden Lastwagen, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Beide Fahrzeuge kamen auf dem Bahntrassee zum Stillstand.

Die Feuerwehr musste den Lenker des Autos und seine Beifahrerin befreien. Der Rettungsdienst brachte sie mit schweren Verletzungen in ein Spital. Die Lenkerin des Lastwagens blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere 100'000 Franken.

In der Folge musste die Kantonsstrasse und die Bahnstrecke durch das Seetal während mehrerer Stunden gesperrt werden. Zwischen Beinwil am See AG und Hochdorf LU standen Ersatzbusse im Einsatz.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS