Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rettunskräfte bergen einen Mann, der bei einem Mauereinsturz während eines Unwetters in Manila verschüttet wurde.

KEYSTONE/EPA/MARK R. CRISTINO

(sda-ats)

Eine umstürzende Brandmauer hat auf den Philippinen zwei Teenager erschlagen. Ein Teil der mehr als zwei Meter hohen Mauer war am Samstag nach schweren Regenfällen eingestürzt und hatte vier Hütten in einem Armenviertel in der Hauptstadt Manila unter sich begraben,

Mehrere Menschen wurden verletztwie ein Mitarbeiter der örtlichen Rettungskräfte weiter sagte. Hunderte Menschen mussten in Manila und den nördlichen Provinzen des Inselstaates ihre Häuser wegen der Überschwemmungen verlassen. Flüge von und nach Manila mussten am Samstag ebenfalls gestrichen werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS