CNN startet mit eigenem TV-Sender in der Schweiz

 Alle News in Kürze

Der Pionier von TV-Nachrichten rund um die Uhr, CNN, expandiert in die Schweiz: CNN Money Switzerland soll ab Herbst vor allem Wirtschaftsnachrichten auf Englisch senden.

KEYSTONE/EPA/ERIK S. LESSER

(sda-ats)

Der amerikanische Nachrichtensenderpionier CNN kommt mit einem eigenen TV-Sender in die Schweiz. Ab Herbst bringt CNN Money Switzerland vor allem Wirtschaftsnachrichten auf Englisch aus zwei Studios in Zürich und Genf.

Hinzu kämen themenspezifische Beiträge beispielsweise über Sport, Unterhaltung und Lifestyle, teilte CNN Money Switzerland am Sonntag in einem Communiqué mit. Das Programm sei breiter als bei den Konkurrenten Bloomberg TV oder CNBC, sagte eine Sprecherin auf Anfrage. CNN Money Switzerland solle kein Börsensender sein, der sich an Investoren richte.

Der neue Kanal solle Führungskräfte, Geschäftsleute und Meinungsbildner in der Schweiz ansprechen, die sich für aktuelle Finanz- und Wirtschaftsnachrichten interessieren. Im Visier habe man die englischsprachige Business-Gemeinde.

CNN Money Switzerland sei die neueste Erweiterung von CNN, das 1980 als erster TV-Kanal der Welt rund um die Uhr Nachrichten sendete. Weltweit bekannt wurde CNN durch die Berichterstattung im Golfkrieg von 1991.

Schweiz als Labor

Nun expandiert CNN in die Wirtschafts- und Börsenberichterstattung. "Die Schweiz dient uns als Labor", sagte Greg Beitchman von CNN International Commercial, der für CNN Money Switzerland zuständig ist, in einem Interview mit der "Sonntagszeitung" und "Le Matin Dimanche".

"Wir werden genau verfolgen, wie erfolgreich dieser TV-Kanal ist." Es sei nicht ausgeschlossen, dass auch in anderen Ländern CNN-Money-Kanäle gestartet würden, sagte Beitchman. Bisher gibt es nicht einmal in den USA CNN Money.

Die Schweiz sei ein idealer Ort für Wirtschaftsnachrichten und andere Themen, die Manager interessieren, sagte die Sprecherin von CNN. Es gebe hierzulande viele Grosskonzerne, einen starken Finanzplatz und viele Nichtregierungsorganisationen und internationale Organisationen.

Gesendet werden sollen vor allem News, Hintergründe und Interviews. So werde künftig CNN Money Switzerland die Berichterstattung vom Weltwirtschaftsforum (WEF) übernehmen. Bisher mussten die CNN-Berichterstatter aus dem Ausland nach Davos eingeflogen werden.

Drei Stunden live

CNN Money Switzerland werde zwei Redaktionen in Zürich und Genf haben, wo ungefähr 30 Journalisten arbeiten würden. Diese sollen Schweizer und erfahrene CNN-Journalisten sein. CNN Money Switzerland sendet rund um die Uhr, allerdings nur von 18 bis 21 Uhr live.

Die dreistündige Sendung beginnt kurz nach Börsenschluss und ist dem Schweizer Börsen- und Wirtschaftsgeschehen gewidmet, ergänzt durch Live-Berichterstattung aus London, Singapur und New York. Der neue Sender wird über Kabelnetze und Internet-TV-Anbieter verbreitet.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze