Vor der US-amerikanischen Botschaft in Bern haben am Freitag Dutzende Menschen friedlich gegen den Austritt der USA aus dem Pariser Klimavertrag demonstriert.

Aktivistinnen und Aktivisten von Greenpeace und den Grünen waren mit Fahnen und Transparenten vor Ort. Auf selbstgebastelten Plakaten standen Slogans wie "Das Klima geht baden". Nach Angaben der Umweltorganisation Greenpeace nahmen rund 150 Personen an der Kundgebung teil.

Die Ignoranz von US-Präsident Donald Trump und seiner Regierung könne auch eine Chance sein, denn "sie öffnet uns die Augen", wandte sich Christian Engeli, Kampagnenleiter von Greenpeace Schweiz, an die Kundgebungsteilnehmenden.

Mit Trumps Entscheid werde klar, dass ein Vertrag alleine nicht ausreiche, um das Klima zu schützen. Die Konsequenzen der Klimakatastrophe seien bereits heute weltweit spürbar. Es gelte, rasch zu handeln, aktiv zu sein und dran zu bleiben.

Trump hatte am Donnerstag angekündigt, dass sich sein Land aus dem Pariser Klimaabkommen zurückziehen werde. Damit löste Trump weltweit Kritik aus.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Umfrage

Umfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.