Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - ABB hat in Indien einen Grossauftrag für die Lieferung eines Ultrahochspannungs-Übertragungssystems erhalten. Der Auftrag von der Power Grid Corporation of India (PGCIL) hat einen Gesamtwert von rund 900 Mio USD, wie ABB am Mittwoch mitteilte. Die Hochspannungsleitung wird Wasserkraftstrom vom Nordosten Indiens über eine Entfernung von gut 1'700 Kilometern zur Stadt Agra transportieren.
ABB wird das Übertragungsprojekt North-East-Agra gemeinsam mit dem staatlichen Energieunternehmen BHEL (Bharat Heavy Electrical Limited) ausführen. Dieses übernimmt damit den restlichen Teil des auf insgesamt über 1,1 Mrd USD bezifferten Projekts.
Die UHVDC-Leitung (Ultrahochspannungs-Gleichstromübertragung) arbeitet mit einer Spannung von 800 Kilovolt und wird laut ABB mit 8'000 Megawatt die grösste jemals realisierte Stromleitung werden.
Gebucht werde der Auftrag nach Erfüllung der finanziellen Forderungen, heisst es.
cf/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???