Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die ABB Ltd will die Offerte für den Ausbau des Anteils an der indischen Tochtergesellschaft ABB Limited nicht erhöhen. ABB hält an der Offerte von 900 indischen Rupien je Aktie fest, teilt das Unternehmen am Freitag mit. ABB verweist erneut darauf, dass das Angebot einer Prämie von rund 34% gegenüber dem Schlusskurs am Tag vor der Offerte entspreche.
Zuvor hatte es in einem Bericht der indischen Economic Times unter Berufung auf gut informierte Kreise geheissen, dass sich die indische Life Insurance Corporation (LIC), als Grossaktionär mit einem Anteil von 16,3% der Anteile, gegen die Offerte von ABB stelle. Das Unternehmen fordert gemäss der Zeitung einen Preis von 950 bis 1'000 Rupien je Aktie.
Laut dem Artikel erwartete LIC, die als stiller Teilhaber gelten, am heutigen Freitag eine Reaktion von ABB. Heute sei nämlich der letzte Tag, an dem das Angebot erhöht werden könnte.
ABB hatte im Mai angekündigt, den Anteil an der indischen Tochtergesellschaft auf 75% von bisher rund 52% ausbauen zu wollen. Der Deal käme bei einem Zustandekommen auf knapp 1 Mrd USD zu stehen. Die Angebotsfrsit läuft noch bis am 27. Juli 2010.
cf/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???