Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp) - Die Acino Holding AG hat im ersten Halbjahr 2010 einen Umsatz von 61,6 (VJ 73,7) Mio EUR erwirtschaftet. Der operative Gewinn erreichte auf Stufe EBITDA 7,4 (24,4) Mio EUR und auf Stufe EBIT -5,6 (13,0) Mio EUR. Unter dem Strich verblieb ein Reinverlust von 2,7 (Gewinn: 11,3) Mio EUR, teilt der Pharma- und Generikahersteller am Donnerstag mit.
Der Periodenverlust wird auf die Kosten des Rückrufs von Clopidogrel zurückgeführt. "Auch eine ansonsten solide Leistung und zweistellige Wachstumsraten vermochten die negativen ausserordentlichen Auswirkungen rund um eines der wichtigsten Acino-Produkte nicht vollumfänglich zu kompensieren", so die Mitteilung.
Der Bereich Peroral weist einen Umsatz von 42,1 (57,0) Mio EUR aus. Im Segment Parenteral wurden Verkäufe von 19,5 (16,6) Mio EUR erzielt.
Unter Ausrechnung der Clopidogrel-Effekte resultiert auf Stufe EBITDA ein Gewinn von 21,9 Mio EUR sowie ein EBIT von 8,9 Mio EUR und ein Reingewinn von 8,6 Mio EUR. Der Umsatz hätte 73,6 Mio EUR betragen.
Mit den ausgewiesenen Zahlen hat Acino die Prognosen der Analysten verfehlt. Von AWP befragte Analysten haben im Durchschnitt (AWP-Konsens) einen Umsatz von 64,2 Mio EUR, einen EBIT von -0,1 Mio EUR und einen Reinergebnis von -0,2 Mio EUR prognostiziert.
Mit Blick nach vorne gibt sich Acino wieder zuversichtlicher. Für das Ganzjahr rechnet das Management unter Ausschluss der direkten Clopidogrel-Rückruffolgen mit einem Umsatz auf Vorjahreshöhe. Dabei werde eine positive Verkaufsentwicklung in der zweiten Jahreshälfte ausschlaggebend sein. Beim Gewinn wird eine EBITDA-Marge von 25% "als nachhaltiges Profitabilitätsniveau für die Zukunft" bezeichnet.
rt/ch

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???