Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Allschwil (awp) - Das Management der Actelion Ltd wird morgen Dienstag an der J.P. Morgan Healthcare Converence die Guidance für die Jahre 2010 und 2011 bestätigen. Im Rahmen einer Präsentation werde CEO Jean-Paul Clozel die Guidance für das Finanzergebnis von Actelion für das Jahr 2010 bestätigen, teilt das Pharma-Unternehmen am Montagabend mit.
Das Unternehmen rechnet für 2010 mit einem Wachstum des Gesamtnettoumsatzes im niedrigen zweistelligen Bereich (in lokalen Währungen). Der Non-GAAP EBIT werde voraussichtlich "leicht" unter dem publizierten Ausblick von 21 bis 24% liegen, da im Rahmen der laufenden Zivilklage mit höheren Prozesskosten als ursprünglich veranschlagt gerechnet werden müsse, hiess es weiter.
"Ich bin sehr erfreut über die anhaltend rasche Entwicklung unseres Produkteumsatzes und die Fortschritte unserer Produktepipeline", wird der CEO in der Mitteilung zitiert. Die PAH-Franchise des Unternehmens werde gestärkt durch die Einführung einer intravenösen PAH-Therapie in weiteren Ländern und durch zwei Wirkstoffe in der fortgeschrittenen Entwicklungsphase. Actelion könne bei anhaltend hoher Rentabilität in "angemessenem Umfang in künftige innovative Wachstumsträger investieren", heisst es weiter
Zudem werde der CEO den Finanz-Ausblick für 2011 bekräftigen, so die Mitteilung. Trotz anhaltenden Preisdrucks wird gemäss Mitteilung mit einem Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Bereich (in lokalen Währungen) und damit einer Fortsetzung des Wachstumstrends der vergangenen Jahre gerechnet. Die Einnahmen durch vertragliche Verpflichtungen nicht eingerechnet, wird der Non-GAAP EBIT u.a. infolge einer verstärkten Kostenkontrolle - ebenfalls in lokalen Währungen - schneller wachsen als der Produktumsatz.
"Obwohl 2011 für die gesamte Pharmaindustrie aufgrund des anhaltenden Preisdrucks ein schwierigeres Jahr werden dürfte, bleibt Actelion eines der global am besten aufgestellten Biotechnologieunternehmen", so Clozel weiter. Für 2011 stellt Clozel zudem Ergebnisse von vier Phase-II-Studien und zwei Studien der Phase III in Aussicht.
Im weiteren bekräftigt Clozel, dass Actelion unabhängig bleiben will: "In den dreizehn Jahren seiner Geschäftstätigkeit hat Actelion eine Vielzahl von Wachstumschancen umgesetzt. Dadurch sind wir gut positioniert, unserer Verpflichtung zur nachhaltigen Generierung von hohem Mehrwert für unsere Aktionäre, Patienten und Mitarbeitenden nachzukommen".
Das Unternehmen werde auch in Zukunft die Mittel für weitere Produktakquisitionen sowie für Partnerschaften mit Unternehmen nutzen, die die Voraussetzungen mitbringen, den Wert einiger der Entwicklungsprojekte zu steigern.
rt/dl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???