Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Allschwil (awp) - Das Biopharma-Unternehmen Actelion hat im ersten Quartal 2011 einen Anstieg des Nettoumsatzes um 5% auf 528,2 Mio CHF verzeichnet; in Lokalwährungen stieg der Umsatz um 15%. Davon entfielen 402,8 Mio auf das Hauptprodukt Tracleer, das bei Lungenhochdruck (pulmonale arterielle Hypertonie, PAH) eingesetzt wird. Der Tracleer-Absatz ist damit in CHF um 0,6% gesunken, in Lokalwährungen (LW) jedoch um 10% gestiegen, wie das Pharmaunternehmen am Dienstag mitteilt.
Der Non-GAAP EBIT (Cash EBIT) wird mit 206,0 Mio CHF um 4% höher ausgewiesen. In LW verbessert sich die Kennziffer um 22%. Der US-GAAP EBIT erreicht 164,7 Mio (+1% in CHF, -22% in LW). Der Reingewinn beträgt 146,3 Mio CHF (+10% in CHF,+33% in LW) und der Gewinn je Aktie 1,20 CHF.
CEO Jean-Paul Clozel gibt sich mit dem Geschäftsverlauf in der Berichtsperiode sehr zufrieden: Trotz des Drucks auf die Gesundheitskosten habe die globale PAH-Franchise (Pulmonale Arterielle Hypertonie) von Actelion dem Unternehmen in vielen der Märkte ein zweistelliges Wachstum in lokalen Währungen und einen höheren Gewinn pro Aktie eingebracht.
Damit hat Actelion die Markterwartungen vor allem bei den Gewinnzahlen klar übertroffen. Analysten haben im Vorfeld gemäss AWP-Konsens mit einem Umsatz von 479,8 Mio CHF und einem Tracleer-Umsatz von 404,6 Mio gerechnet. Die Schätzungen für den Cash-EBIT und EBIT lauteten 156,4 Mio bzw. 117,4 Mio. Der Reingewinn wurde bei 105,7 Mio CHF und der Gewinn je Aktie bei 0,98 CHF erwartet.
Für das Gesamtjahr 2011 gibt Actelion nun eine offizielle Guidance ab, nachdem die Erfassung der Einkünfte aus den vertraglichen Vereinbarungen im Zusammenhang mit der Orexin-Zusammenarbeit mit GSK abgeschlossen ist. Danach erwartet das Unternehmen einen Anstieg des non-GAAP-EBIT in lokalen Währungen, im niedrigen zweistelligen Bereich. Der Cash-bezogene Betriebsaufwand (Cash-OPEX) soll gegenüber 2010 nicht ansteigen. Die Mitte Februar gemachten Prognosen für den Umsatz wurden bestätigt: So soll der Produktumsatz in lokalen Währungen im mittleren einstelligen Bereich wachsen.
rt/tp

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???