Navigation

Adecco Q1: Ergebnis über Erwartungen - Positiver Umsatztrend geht weiter (AF)

Dieser Inhalt wurde am 06. Mai 2010 - 08:07 publiziert

(ergänzt um weitere Details)
Glattbrugg (awp) - Die Adecco SA hat im ersten Quartal 2010 den Umsatz zwar gesteigert, organisch aber weiter einen leichten Rückgang erlitten. Gegen Ende des Quartals hat sich der Trend aber ins Positive gekehrt und die Zahlen lagen insgesamt - auch auf Gewinnebene - über den Schätzungen der Analysten. Der weltgrösste Personalvermittler gibt sich zudem zuversichtlich, dass der positive Trend - zumindest in der näheren Zukunft - weitergeht.
Der Umsatz stieg in der Berichtsperiode um 7% auf 3,962 (VJ 3,703) Mrd EUR; organisch und adjustiert sank er allerdings noch um 1%. Der Personaldienstleister hat damit das achte Quartal in Folge organisch einen Umsatzrückgang erlitten. Im vierten Quartal 2009 war der Umsatz organisch allerdings noch um 18% zurückgegangen, im dritten Quartal 2009 um 28%.
Die Bruttomarge erreichte von Januar bis März 2010 einen Wert von 18,0% (Q1 2009: 18,5%; Q4 2009: 17,6%), auf adjustierter Basis war der Rückgang zum Vorjahresquartal allerdings 130 Basispunkte, wie der Personaldienstleister am Donnerstag mitteilte. "Bei der Preissetzung war die starke Konkurrenz weiterhin zu spüren, Adecco hat sich aber diesbezüglich anhaltend diszipliniert verhalten", wird CEO Patrick De Maeseneire in der Mitteilung zitiert. Die Kosten (SG&A) seien ausserdem gut unter Kontrolle, adjustiert und organisch fielen sie im Vorjahresvergleich um 11%.
Das operative Ergebnis auf Stufe EBITA wurde mit 113 (43) Mio EUR ausgewiesen, beim EBIT waren es 100 (30) Mio EUR mit einer EBIT-Marge von 2,5% (Q1 2009: 0,8%; Q4 2009: 2,1%). Der Reingewinn lag bei 57 (23) Mio EUR.
Damit hat Adecco die Schätzungen der Analysten (AWP-Konsens) übertroffen. Diese rechneten mit einem Umsatz von 3,92 Mrd, einem EBIT von 90 Mio und einem Reingewinn von 50 Mio EUR.
Der Cash Flow erreichte in der Berichtsperiode 66 (205) Mio EUR.
"Die Marktbedingungen haben sich im ersten Quartal in den meisten Märkten signifikant verbessert", so der CEO. Vor allem im Bereich General Staffing in den Hauptmärkten Frankreich und USA habe man eine sehr gute Nachfrage gesehen. Die Umsätze in diesen Regionen entwickelten sich denn auch wieder positiv.
In wichtigsten Markt Frankreich nahm der Umsatz in der Berichtsperiode um 6% auf 1,17 Mrd EUR zu, beim operativen Ergebnis ergab sich ein Wert von 32 Mio EUR (VJ -5 Mio). In der Region Nordamerika stieg der Umsatz um 19% auf 737 Mio EUR, zu konstanten Währungen waren es gar +24%; das operative Ergebnis erreichte 32 (33) Mio EUR.
Bezüglich Aussichten gibt sich der Konzern relativ optimistisch. Das Umsatzwachstum habe sich im ersten Quartal 2010 stetig verbessert und der positive Umsatztrend habe sich im April fortgesetzt. Im März war das Wachstum den Angaben zufolge organisch und adjustiert bei +3%. Auch für die kürzere Zukunft ist das Management zuversichtlich, dass die Verbesserung weitergeht.
Gleichzeitig geniesse aber eine strikte Kostenkontrolle eine hohe Priorität. In Hochwachstumssegmenten oder -regionen evaluiere man aber selektive Investitionen, heisst es. Die Integration der letztes Jahr übernommenen Gesellschaften Spring und MPS laufe nach Plan, Adecco gibt sich dementsprechend zuversichtlich, die Synergieziele zu erreichen.
Der Anteil des margenstarken Bereichs "Professional Staffing" hat sich auf 26% von 21% im Vorjahr erhöht, wobei MPS lediglich für zwei Monate konsolidiert wurde. Da ausserdem im Konjunkturrückgang die strukturellen Kosten gesenkt und das Geschäftsstellen-Netzwerk und die Verkaufskanäle entsprechend optimiert worden seien, sieht sich Adecco "sehr gut" aufgestellt, um das mittelfristige EBITA-Margenziel von "über 5,5%" zu erreichen.
uh/gab

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?