Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HERZOGENAURACH (awp international) - Europas grösster Sportartikelhersteller Adidas hat nach einem starken Jahresauftakt seine Umsatzprognose angehoben. Konzernweit dürften die Erlöse nun währungsbereinigt im hohen einstelligen Bereich steigen, gab sich der Konzern am Donnerstag optimistisch. Das Fundament für die besseren Umsatzaussichten bilde das erste Quartal. Die Nachfrage aus den Schwellenländern wie Russland und China, die Einführung neuer Produkte und die weitere Erholung bei der Tochter Reebok liessen die Erlöse in den ersten drei Monaten um 22,4 Prozent auf 3,3 Milliarden Euro steigen. Das Betriebsergebnis legte um 20,7 Prozent auf 313 Millionen Euro zu. Unter dem Strich stand ein Überschuss nach Anteilen Dritter in Höhe von 209 Millionen Euro nach 168 Millionen im Jahr zuvor. Adidas konnte damit alle Erwartungen der Analysten übertreffen.
"Wir sind hervorragend ins Jahr gestartet und haben im ersten Quartal, Rekordergebnisse erzielt", kommentierte Vorstandschef Herbert Hainer die Ergebnisse. Die Ereignisse in Japan würden zwar das Geschäft in diesem Markt kurzfristig beeinträchtigen. "Wir haben allerdings durch unsere weltweite Stärke genügend Möglichkeiten, die erwarteten Ausfälle zu kompensieren." Die Gewinnprognose für das Gesamtjahr liess Adidas unverändert. Für 2011 erwartet der Konzern eine Steigerung des Gewinns je Aktie von 10 bis 15 Prozent./she/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???