Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Aarau (awp/sda) - Der Aargauer Energieversorger AEW Energie AG hat im vergangenen Geschäftsjahr unter anderem wegen einem tieferen Finanzergebnis einen Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Der Gewinn sank um 5,1 Mio CHF auf 65,6 Mio CHF.
Das Finanzergebnis verminderte sich um 6,7 Mio CHF auf 23 Mio CHF, wie die AEW am Donnerstag vor den Medien in Aarau sagte. Grund dafür seien eine tiefere Dividendenzahlung der Axpo Holding AG, die Entwicklung an den Finanzmärkten und der tiefe Eurokurs.
Im eigentlichen Kerngeschäft - der Stromversorgung - stieg hingegen die Nachfrage. Der Stromabsatz erhöhte sich um 3,6% auf 4,35 Mio Kilowattstunden (kWh). Die AEW führt dies auf das kalte Wetter, einzelne Grosskunden und die hohe Wohnbautätigkeit zurück.
In die eigenen Netze und Anlagen investierte die AEW 57 Mio CHF. Schwerpunkte waren die Geschäftsfelder Netze und Wärme. Der Aargau und die Gemeinden erhalten insgesamt 12,3 Mio CHF an Steuern, Gebühren, Wasserrechts- und Konzessionsentschädigungen.
gab

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???