Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HONGKONG (awp international) - Der US-Versicherer AIG fällt Kreisen zufolge kommende Woche eine Entscheidung über den Verkauf von Teilen seiner Lebensversicherungssparte AIA in Asien. AIG habe eine Frist für mögliche Offerten strategischer Bieter gesetzt, hiess es am Mittwoch in Kreisen. Das zeige, dass der Versicherungskonzern seine Pläne für einen Börsengang in Hongkong vorantreiben wolle. Der IPO ist für das vierte Quartal vorgesehen und könnte bis zu 15 Milliarden Dollar einbringen, wenn vorher kein Investor einen Anteil abkauft.
Einige chinesische Unternehmen haben bereits Interesse an Teilen von AIA signalisiert. Inzwischen wird aber fast nicht mehr damit gerechnet, dass der Teilverkauf viel Geld einbringen wird. Denn üblicherweise können Anteile vor einem Börsengang nur mit einem Bewertungsabschlag verkauft werden./RX/ang/zb/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???