Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Die zweitgrösste deutsche Fluggesellschaft Air Berlin hat trotz zahlreicher Ausfälle wegen der Unruhen in Tunesien und Ägypten im Februar ein leichtes Passagierplus verbucht. Die Zahl der Reisenden stieg um ein Prozent auf 2,13 Millionen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Im Februar seien mehrere hundert Flüge mit mehr als 100.000 Pasagieren in die beiden nordafrikanischen Urlaubsländer gestrichen worden. Im Januar hatte Air Berlin einen Zuwachs von 5,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat erreicht. Die Auslastung der Jets verbesserte sich im Februar um 1,4 Punkte auf 71,4 Prozent. Die Kapazität war um ein Prozent verkleinert worden./sam/DP/she

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???