Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS (awp international) - Die Fluggesellschaft Air France-KLM hat im Februar trotz politischer Unruhen im Nahen Osten und Nordafrika mehr Passagiere befördert als ein Jahr zuvor. Die Zahl der Fluggäste wuchs im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,7 Prozent auf 5,1 Millionen, wie das französisch-niederländische Unternehmen am Dienstag in Paris mitteilte. Die Auslastung der Maschinen ging leicht um 0,1 Prozentpunkte auf 77,6 Prozent zurück. Ein Jahr zuvor hatten jedoch ein viertägiger Fluglotsenstreik in Frankreich und der harte Winter zu zahlreichen Flugausfällen geführt.
Im Frachtgeschäft zeigte die Entwicklung hingegen aufgrund geschlossener Fabriken wegen des chinesischen Neujahresfest nach unten. Die Verkehrsleistung ging um 3,1 Prozent auf 840 Millionen Tonnenkilometer zurück. Die Auslastung der Frachträume schrumpfte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,2 Prozentpunkte auf 67,6 Prozent./mne/she

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???