Navigation

Air France-KLM mit Rekordverlust

Dieser Inhalt wurde am 19. Mai 2010 - 18:04 publiziert

PARIS (awp international) - Die Wirtschaftskrise hat Air France-KLM voll erwischt. Im Geschäftsjahr 2009/10 (bis Ende März) flog der führende Luftfahrtkonzern Europas den grössten Verlust seiner Geschichte ein. Der Betriebsverlust schoss von 186 Millionen auf 1,29 Milliarden Euro in die Höhe. Der Fehlbetrag verdoppelte sich fast von 811 Millionen auf 1,56 Milliarden Euro. Der Umsatz brach um 15 Prozent auf 21 Milliarden Euro ein. Die Dividende soll gestrichen werden. "Das Jahr 2009/10 wird für uns das "annus horribilis" (Schreckensjahr) bleiben", erklärte Konzernchef Pierre-Henri Gourgeon./hn/DP/fn

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?