Navigation

Airbus erhält milliardenschwere Bestellungen bei Flugmesse in Dubai (AF)

Dieser Inhalt wurde am 18. November 2009 - 12:30 publiziert

PARIS (awp international) - Die EADS-Tochter Airbus hat auf der Flugmesse in Dubai 15 feste Flugzeug-Bestellungen eingesammelt. Diese hätten einen Wert von zusammen mehr als 3,6 Milliarden US-Dollar, wie das Unternehmen am Mittwoch in Paris mitteilte. Zudem habe Airbus Absichtserklärung über weitere 18 Maschinen in einem Wert von 1,7 Milliarden Dollar erhalten. Die französische Fluggesellschaft Air Austral bestellte zwei Flugzeuge des Riesen-Airbus A 380 für 655 Millionen Dollar, wie bereits am Vortag bekannt wurde. Ethiopian Airlines unterschrieb Kaufverträge für 12 Maschinen vom Typ A350-900 im Wert von 2,9 Milliarden Dollar.
Die Absichtserklärungen (Memorandum of Understanding) beinhalten den Angaben zufolge zehn A 320-Maschinen für Yemenia Airlines, vier A 320 und zwei A330-200 für Senegal Airlines und einen A 320 sowie einen A330-200 für Nepal Airlines.
"Wir hatten eine gute Luftfahrtshow - besser als von vielen erwartet", sagte Airbus-Verkaufschef John Leahy. "Unsere Branche ist aber noch nicht aus dem Schneider." Die neuen Aufträge machten aber Mut, dass das Gröbste bald überstanden ist.
nl/ne/tw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?