Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Aargauische Kantonalbank (AKB) hat im ersten Halbjahr 2010 einen Bruttogewinn von 96,4 (VJ 99,9) Mio CHF erwirtschaftet. Gegenüber der guten Vorjahresperiode und um IT-Migrationskosten bereinigt entspreche dies einem Rückgang von 3,5%. Der Halbjahresgewinn ging um 1,7% auf 53,2 (54,1) Mio CHF zurück, wie die AKB am Mittwoch in einer Mitteilung schreibt.
Die AKB blicke auf ein stabiles erstes Halbjahr zurück, heisst es weiter. Im Zinsengeschäft, dem wichtigsten Ertragspfeiler, sank der Erfolg trotz tiefem Zinsniveau nur um 1,6% auf 128,6 Mio CHF. Das Wachstum bei den Kundenausleihungen und die Bilanzsteuerungsmassnahmen hätten entscheidend zu diesem "erfreulichen" Zinsergebnis beigetragen.
Das Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft entwickelte sich trotz schwierigem Börsenumfeld positiv. Der Erfolg erhöhte sich um 2,2% auf 36,1 Mio CHF. Einen Rückgang um 9% auf 18,3 Mio CHF musste die AKB dagegen im Handelsgeschäft hinnehmen. Rückläufige Börsenkurse und der Eurozerfall hätten den Handelserfolg negativ beeinflusst.
Der Geschäftsaufwand sank derweil auf 86,9 (87,9) Mio CHF. 53,1 Mio davon entfallen auf den Personal- und 33,9 Mio CHF auf den Sachaufwand. Die Aufwendungen für Wertberichtigungen, Rückstellungen und Verluste konnten dank "umsichtiger" Bewirtschaftung des Kreditportfolios um 6,5% auf 7,9 Mio CHF gesenkt werden. Die Cost-Income-Ratio liege bei "ausgezeichneten" 47,4%, so die AKB.
Die Kundenausleihungen der AKB haben im ersten Halbjahr netto um 414,3 Mio CHF oder 2,7% auf knapp 16 Mrd CHF zugenommen. Damit setze die AKB auch 2010 ihre bewährte und risikobewusste Kreditpolitik konsequent fort, so die Mitteilung weiter. Bei den Spargeldern verzeichnete die Bank ein Wachstum von 126 Mio CHF oder 1,7%. Die übrigen Kundengelder nahmen um 310 Mio CHF oder 7,1% zu.
Für die zweite Jahreshälfte bleibt die AKB trotz rekordtiefen Zinsen und einem anspruchsvollen Wirtschaftsumfeld zuversichtlich. Die AKB erwartet ein solides, wenn auch leicht unter dem starken Vorjahr 2009 liegendes, Jahresergebnis 2010.
mk/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???