Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON/PARIS (awp international) - Positiv aufgenommene Quartalsberichte haben an den wichtigsten europäischen Börsenplätzen am Dienstag für Kursgewinne gesorgt. Das dürfte den Markt laut Fondsmanagern kurzfristig stützen. Der EuroStoxx 50 verzeichnete gegen Mittag ein Plus von 0,52 Prozent auf 2.862,72 Punkte. In London zog der FTSE 100 um 0,54 Prozent auf 5.901,92 Punkte an und der Cac 40 gewann in Paris 0,58 Prozent auf 3.903,67 Punkte hinzu. Zum Wochenstart waren die wichtigsten europäischen Börsen nach dem durch die Ratingagentur S&P auf "negativ" gesenkten Kreditwürdigkeitsausblick für die USA zum Teil sehr deutlich abgesackt.
Unter den zahlreichen Quartalsberichten stachen unter anderem die Zahlen aus dem Luxusgütersektor positiv hervor. Sowohl LVMH als auch Burberry schnitten besser ab als prognostiziert. LVMH gewannen nach Umsatzzahlen vom Vorabend mehr als 4 Prozent hinzu und für Burberry ging es um knapp 6 Prozent aufwärts, nachdem die Traditionsmarke im vierten Geschäftsquartal mehr als erwartet umgesetzt hatte.
"Die Berichtssaison nimmt deutlich an Fahrt auf und ich denke, dass sie den Markt kurzfristig durchaus stützen dürfte", kommentierte ein Marktteilnehmer. Er bevorzuge vor allem Werte, die vom weltweiten Wirtschaftswachstum profitieren sollten. Dazu gehörten vor allem Luxusgüterhersteller.
Die Novartis-Aktien profitierten ebenfalls von vorgelegten Zahlen. Die Aktien verteuerten sich um 3,66 Prozent auf 50,40 Franken. Der Pharmakonzern sieht sich nach einem starken Auftakt auf Kurs zu seinen Jahreszielen. Die Experten von Jefferies sprachen in einem ersten Kommentar von einem "guten", die Spezialisten von Vontobel und Kepler von einem "starken" Resultat. Die Analysten lobten neben dem über den Erwartungen ausgefallenen Umsatzzuwachs bei Alcon nicht zuletzt die Kostendisziplin des Konzerns.
Dennoch sei bei den Investoren vor den Zahlen von Goldman Sachs am Dienstagmittag eine gewisse Vorsicht auszumachen, sagten Händler. Wahrscheinlich reiche schon ein negativer Kommentar aus, um den Markt wieder zurückzubringen.
Die Zahlen von Tesco wurden am Markt mit einer gewissen Enttäuschung aufgenommen. Im Stoxx 50 gehörten die Papier mit minus 0,55 Prozent auf 397,80 Pence zu den wenigen Verlierern. Vor allem die Entwicklung auf dem Heimatmarkt sei schwächer als erwartet gewesen, kommentierte Analyst Nick Coulter von Nomura./rum/ck

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???