Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) ? Vor dem mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktbericht haben die wichtigsten europäischen Aktienindizes am Freitag schwächer tendiert. Nach einem kaum veränderten Start sank der EuroStoxx 50 bis zum Mittag um 0,61 Prozent auf 2.818,82 Punkte und der CAC-40-Index gab in Paris um 0,69 Prozent nach auf 3.877,56 Punkte. Auch der FTSE 100 setzte in London von seinem am Vortag erklommenen höchsten Stand seit Mai 2008 um 0,56 Prozent auf 5.986,05 Punkte zurück.
Die Erwartungen der Anleger an die Arbeitsmarktdaten für Dezember seien hoch, da der private ADP-Beschäftigungsbericht schon einen kräftigen Beschäftigungszuwachs ausgewiesen habe, sagen Experten. Entsprechend hoch sei das Enttäuschungsrisiko, weshalb die Anleger sich zurückhielten und auch einige Buchgewinne sicherten.
Weiter nachgebende Edelmetallpreise belasten vor allem die Kurse von Bergbau- und Stahlwerten. Dabei rutschten die Papiere des Silber- und Goldproduzenten Fresnillo in London um 3,49 Prozent auf 1.523 Pence ab, im "Footsie" wurden sie nur noch übertroffen von den am Vortag besonders stark gestiegenen Anteilen des Chipherstellers ARM Holdings mit minus 4,92 Prozent auf 458,35 Pence. Im EuroStoxx sanken die Stahltitel von ArcelorMittal um überdurchschnittliche 1,40 Prozent auf 21,170 Euro.
Dagegen sprangen die Papiere von Philips Electronics nach einer positiven Studie von JPMorgan mit plus 2,62 Prozent auf 23,660 Euro an die Spitze des europäischen Leitindex. Anlayst Andreas Willi hob seine Einstufung für Papiere des Elektronikkonzerns von "Neutral" auf "Overweight" und stockte das Kursziel auf 30,50 Euro auf. Die Aktie spiegele derzeit weder das Umsatzwachstum noch die steigende Profitabilität wider, so der Experte.
Besonders gefragt waren zudem Automobiltitel. Daimler zogen um 0,38 Prozent an auf 54,809 Euro, Peugeot und Renault kletterten in Paris gar um mehr als 1 Prozent./ag/chs

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???