Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte werden zum Handelsbeginn am Freitag etwas fester erwartet. Nach ihrer jüngsten Talfahrt hätten sich die asiatischen Börsen wieder etwas erholt und das sollte auch die Märkte in Europa unterstützen, hiess es. Bereits am Vortag hatten sich die europäischen Märkte zum Handelsschluss etwas stabilisiert. "Die anhaltenden Wirtschaftssorgen nach zuletzt schwachen US-Konjunkturdaten und ein für den August typisches ruhiges Handelsumfeld dürften die Gewinne aber begrenzen", sagte Cameron Peacock, Marktanalyst bei IG Markets. Der Future auf den EuroStoxx 50 gewann um 8.15 Uhr 0,99 Prozent gegenüber dem Schlussstand des Eurozonen-Leitindex vom Donnerstag. Den Londoner FTSE 100 taxierte Finspreads um 0,65 Prozent höher. Auch der Future auf den US-Leitindex Dow Jones (DJIA) rückte seit Handelsschluss in Europa vor.
Am letzten Handelstag der Woche rücken vor allem Konjunkturdaten in den Fokus. Zahlreiche Staaten veröffentlichen ihr Bruttoinlandsprodukt für das abgelaufenen zweite Quartal - Deutschland überraschte positiv. Ferner stehen die Handelsbilanz der Eurozone für den Monat Juni und am Nachmittag noch US-Daten auf der Agenda. Unternehmensseitig stehen keine wichtigen Zahlen an. Rohstoffaktien könnten jedoch von der Erholung bei den Öl- und Metallpreisen profitieren./ajx/ag

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???