Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Die wichtigsten europäischen Börsenplätzen dürften am Freitag an ihre Vortagesgewinne anknüpfen. So stand der EuroStoxx 50 gegen 8.20 Uhr um 0,35 Prozent über seinem Stand zum europäischen Handelsschluss am Donnerstag. Den britischen FTSE 100 taxierte IG Markets um 0,15 Prozent im Plus. Stützen dürften den Markt einmal mehr der gestiegene Risikoappetit der Anleger und die US-Vorgaben: Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial gewann seit dem europäischen Handelsschluss 0,36 Prozent und auch aus Asien kommt mit einem gemischten Bild zumindest keine Belastung.
Die Terminagenda ist abgesehen vom Kleinen Verfall an den Terminbörsen erneut sehr übersichtlich. Unter den Einzelwerten rücken die Titel des Staatskonzerns Areva mit einer Schiedsgerichtsentscheidung in den Blick. Der Elektrokonzern Siemens muss seinem ehemaligen Partner 648 Millionen Euro zuzüglich Zinsen zahlen. Hintergrund des Verfahrens ist der Verkauf des Siemens-Anteils an dem zusammen mit Areva betriebenen kerntechnischen Gemeinschaftsunternehmen Areva NP an die Franzosen./la/ck

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???