Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Belastet von Sorgen um die Entwicklung in Ägypten dürften die europäischen Aktienmärkte am Montag mit Verlusten in den Handel gehen. Die Vorgaben aus Übersee sind ebenfalls negativ. Der Future auf den EuroStoxx 50 lag am Montagmorgen 0,37 Prozent niedriger als zum Handelsschluss am Freitag. Den britischen Leitindex FTSE 100 taxierte BGC Partners um 0,45 Prozent tiefer. In den Fokus rücken zum Wochenstart unter anderem Rohstoffaktien. Investoren sorgten sich, dass eine mögliche weitere Eskalation der Lage in der arabischen Welt die Öllieferungen aus der Region beeinträchtigen könnte. Zudem dürften etwa die Titel von Ryanair mit Zahlen interessieren. Das britische Minenunternehmen Xstrata will über die Produktion im vergangenen Jahr informieren. Auf Konjunkturseite stehen im Tagesverlauf ebenfalls Daten aus der EU und den USA auf dem Programm./chs/rum

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???