Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Die wichtigsten europäischen Aktienindizes dürften am Freitag zum Handelsstart mangels neuer Impulse erneut auf der Stelle treten. Der Future auf den EuroStoxx 50 stand gegen 8.10 Uhr praktisch auf dem Niveau vom europäischen Handelsschluss am Donnerstag. Den FTSE 100 taxierte ETX Capital etwas leichter bei 6.083 Punkten. Nachdem der EuroStoxx 50 seit Anfang des Monats bereits knapp vier Prozent gestiegen ist, wird nach Einschätzung von Experten die Luft nach oben dünn - zumal am Freitag im Handelsverlauf wenig Nachrichten von Unternehmens- und Konjunkturseite erwarten werden.
Zudem mehren sich die Sorgen, dass die Situation in der Golfregion weiter eskalieren könnte. So äusserte sich zum Beispiel die US-Aussenministerin Hillary Clinton "tief besorgt" über die Lage im Golfstaat Bahrain. Bei Zusammenstössen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten kamen laut Augenzeugen und Oppositionellen fünf Menschen um Leben. In der Hauptstadt Manama zogen Panzer auf. Das Land ist ein wichtiges Ölförderland und zudem ein enger Verbündeter der Vereinigten Staaten.
Nachdem im Laufe der Woche zahlreiche Unternehmen ihre Zahlen für das vergangene Jahr vorgelegt hatten, ist es zum Wochenausklang hier ruhiger. Mit Anglo American und Lafarge haben nur zwei grosse europäische Unternehmen ihre Bilanzen veröffentlicht./zb/fa

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???