Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/LONDON (awp international) - Schwache Vorgaben dürften die europäischen Aktienmärkte am Montag ins Minus drücken. Der Future auf den EuroStoxx 50 notierte am Morgen 0,73 Prozent unter seinem Stand zum europäischen Handelsschluss Ende letzter Woche. Den britischen FTSE taxierte Finspreads IG Markets um 0,49 Prozent tiefer.
Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial gab seit dem europäischen Börsenschluss am Freitag nach und in Asien dominierten an diesem Morgen ebenfalls Verluste. "Die Belastungsfaktoren der Vorwoche sind weiter Thema", sagte Marktstratege Ben Potter von IG Markets.
So hielten sich sowohl die Sorgen um die Schuldenkrise in der Eurozone als auch um das Wachstum der Weltwirtschaft, vor allem um die Dynamik der Chinesen. Im Fokus steht das Treffen der Euro-Finanzminister in Brüssel, die über Hilfen für die angeschlagenen Euro-Länder Portugal und Griechenland beraten wollen. Die Verhaftung des Chefs des Internationalen Währungsfonds, Dominique Strauss-Kahn, hingegen dürfte den Markt einem anderen Börsianer zufolge allenfalls kurzfristig beschäftigen./la/ck

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???