Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON/PARIS (awp international) - Weiter steigende Ölpreise sowie die anhaltend gespannte Lage im Nahen Osten und Nordafrika dürften die europäischen Börsen am Mittwoch belasten. Der Future auf den EuroStoxx 50 verlor gegen 8.20 Uhr 0,94 Prozent gegenüber seinem Stand zum europäischen Handelsschluss am Vortag. Den britischen FTSE 100 taxierte BGC Partners am Morgen um 0,97 Prozent tiefer. Die negativen Vorgaben aus Übersee sorgen laut Händlern für neuerlichen Druck. Börsianer beobachten weiterhin sehr genau die politische Lage in den Krisengebieten und die damit zusammenhängende Entwicklung der Rohstoffpreise. Am Nachmittag kommen noch US-Daten wie der ADP-Arbeitsmarktbericht und der Ölbericht. Die Jahreszahlen von Holcim könnten zudem den Baustoffsektor erneut in den Fokus rücken./rum/ag

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???